Hüttenberg will den ersten Heimsieg

Dritter Spieltag der 2. Handball-Bundesliga. Am Samstagabend (18:00 Uhr / LIVE: Sportdeutschland.tv) trifft der TV 05/07 Hüttenberg in der Sporthalle-Ost in Gießen auf den Aufsteiger TSV Bayer Dormagen. Nach einem Unentschieden gegen den EHV Aue und der Niederlage gegen HSG Nordhorn-Lingen will die Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic dabei unbedingt den ersten Sieg der laufenden Spielzeit 2018/19 einfahren.

„Wir haben gegen Aue nicht gut gespielt und auch in Nordhorn nur phasenweise eine akzeptable Leistung gebracht“, meint Kurtagic vor dem Duell mit den Gästen aus Nordrhein-Westfalen. „Als Resultat sind wir am letzten Sonntag an einem starken Gegner gescheitert.“

TV Hüttenberg - TSV Bayer Dormagen

Sporthalle Gießen-Ost
2. Handball-Bundesliga

Doch zunächst sind nur zwei von 38 Spieltagen in der 2. HBL absolviert. Für die Blau-Weiß-Roten besteht somit noch genug Zeit, sich einzuspielen. Ein Erfolgserlebnis gegen Dormagen könnte dabei hilfreich sein. „Natürlich war es ärgerlich, dass wir dieses Auftaktspiel nicht haben gewinnen können. Aber das müssen wir jetzt alles beiseite schieben und eine hochkonzentrierte Leistung abrufen“, fordert Kurtagic von seinen Mannen. Gerade die Abwehrleistung der Mittelhessen wusste in Nordhorn nicht zu überzeugen. Daran hat der ehrgeizige Cheftrainer seine Mannschaft unter der Woche arbeiten lassen. „Natürlich haben wir uns das angeschaut und festgestellt, dass wir in der Abwehr zu passiv waren. Wir haben viele Duelle im Eins-gegen-eins verloren. Da müssen wir noch mehr arbeiten und uns besser auf solche Situationen vorbereiten.“

„Dormagen kommt ohne jeglichen Druck nach Gießen“ – TVH-Cheftrainer Emir Kurtagic

Am morgigen Samstag trifft Hüttenberg auf eine Mannschaft, die sich mit einer couragierten Teamleistung den Aufstieg in die zweite Bundesliga verdiente und damit nach zwei Jahren Abstinenz in das Handball-Unterhaus zurückkehrte. Mit 0:4 Punkten gegen Lübbecke und in Aue ging Dormagen aber bislang leer aus. „Wir dürfen den TSV trotzdem nicht unterschätzen. Diese Mannschaft hat 60 Minuten gegen EHV ebenbürtig mitgehalten. Sie kommen ohne jeglichen Druck zu uns und können, egal mit welchem Ergebnis in Gießen, eigentlich nur gewinnen.“

Allerdings plagen den TSV vor der Partie am Samstag Personalprobleme, denn mit Sommer-Neuzugang Heider Thomas, Goalgetter Lukas Stutzke und Linkshänder Daniel Eggert fallen gleich drei wichtige Säulen innerhalb der Mannschaft aus.

Beim TV Hüttenberg muss Emir Kurtagic auf Tim Lauer verzichten, der wegen Rückenproblem leider nicht auflaufen kann. Auch hinter dem Einsatz von Torhüter Fabian Schomburg steht noch ein Fragezeichen. Dafür könnten wieder die A-Jugendlichen Malvin Werth und Simon Böhne in die Aufstellung rücken.

Die Partie wird auch erneut im Livestream auf Sportdeutschland.tv übertragen. Kommentator ist Matthias Strichirsch.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.