Keine Punkte beim VfL Eintracht Hagen

Der TV 05/07 Hüttenberg hat in der 2. Handball-Bundesliga seine vierte Saisonniederlage einstecken müssen. Beim VfL Eintracht Hagen unterlag die von Trainer Emir Kurtagic geführte Mannschaft nur knapp mit 28:29 (12:12). Weite Strecken der zweiten Hälfte hatte Hüttenberg dabei in Front gelegen. Mit dem Heimsieg springt Hagen auf den achten Tabellenplatz, während die Mittelhessen weiterhin den Anschluss an das Liga-Mittelfeld suchen. Schon am Samstagabend (19:30 Uhr) steht in dieser „Englischen Woche“ für den TV Hüttenberg das nächste Heimspiel an. Dann erwarten die Blau-Weiß-Roten im Sportzentrum Hüttenberg den TV Großwallstadt. 

Auch am Tag der Deutschen Einheit hatten die TVH-Sieben in der Anfangsphase einige Probleme im Spielaufbau zu verzeichnen. Hagen übernahm mit dem 3:1 in der Krollmann Arena die Zwei-Tore-Führung, aber Ragnar Jóhannsson stellte für Hüttenberg beim 3:3 wieder auf Ausgleich. Über das 8:8 des gut aufgelegten Tomas Sklenák nahm der TVH ein 12:12-Unentschieden mit in die Pause. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff hatte Christan Rompf noch das erneute Unentschieden herausgeworfen. Bis dahin hatte Hüttenberg in der Defensive gut verteidigt, war im Angriff aber ein ums andere Mal an der eigenen Chancenverwertung gescheitert.

Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hessen kampfstärker. Zwei Sahnepässe von Sklenák auf Mannschaftskapitän Mario Fernandes am Kreis, ließen den TVH auf 16:14 (36.) entweichen. Die Zwei-Tore-Führung hatte auch bis zum 26:24 von Markus Stegefelt in der 53. Minute Bestand, doch in der hektischen Schlussphase versagten dem TVH die Nerven. Erst kam Hagen in der 55. Minute zum 27:27 Ausgleich durch Sören Kress, ehe Hüttenberg in der Offensive erneut den Ball verlor und Damian Toromanovic die 28:27-Führung herauswarf. Zwar brachte Sklenák mit seinem Treffer beim 28:28 (56.) die Mittelhessen noch einmal heran, doch nach der erneuten Führung der Hausherren beim 29:28 fehlten den Gästen die Körner.

Die letzten Minuten rannte Hüttenberg an und erarbeitete sich noch einige Möglichkeiten, doch Sklenák und zweimal Stegefelt scheiterten beide am VfL-Keeper Tobias Mahncke.

Im Stenogramm:

Aufstellung VfL Eintracht Hagen: Mahncke, Dresrüsse; Brand (3), Kress (4/2), Tubic (3), Pröhl (2), Konitz (5), König (1), Bergner, Waldhof, Gaubatz (8), Bornemann, Mestrum (1), Stefan (1), Toromanovic (1).

Aufstellung TV 05/07 Hüttenberg: Schomburg, Weber; Sklenák (6), Lambrecht, Rompf (2), Zörb (1), Fernandes (4), Jóhannsson (6), Stegefelt (6/1), Mubenzem, Hahn (2), Zintel (1/1), Klein.

Zeitstrafen: 14:8 Min. – Rote Karte: Dragan Tubic (VfL/49.). – Siebenmeter: 2/2:3/2. – Zuschauer: 815. – Schiedsrichter: Raphael Piper/Jannik Otto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.