TVH in Aue gefordert

Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg muss am heutigen Donnerstag das letzte Heimspiel vor der WM-Pause bestreiten. Die Mannschaft von Cheftrainer Emir Kurtagic trifft um 19:00 Uhr am Abend in der Erzgebirgshalle auf den EHV Aue. Die Auswärtspartie ist das erste Spiel der Rückrunde und zugleich die letzte anstehende Aufgabe für die Blau-Weiß-Roten vor der WM-Pause. Nach der Niederlage bei den DJK Rimpar Wölfen wollen sich die Mittelhessen am Abend wieder von einer besseren Seite zeigen und sich mit einem Sieg aus dem Handballjahr 2018 verabschieden. Das Rückspiel in Sachsen ist – wie alle anderen Partien des TVH auch – auf Sportdeutschland.tv zu sehen. 

EHV Aue - TV Hüttenberg

Erzgebirgshalle
2. Handball-Bundesliga

“Wir haben einfach nicht unsere Chancen genutzt”, blickt Kurtagic auf das Spiel in Würzburg am vergangenen Wochenende zurück. “Zwar hat meine Mannschaft sehr hart gearbeitet, aber mit jedem Fehlwurf von uns ist natürlich auch der Druck gewachsen. In der zweiten Hälfte haben wir keine gute Lösungen mehr gefunden und Rimpar hat das Spiel verdient gewonnen.” Für den heutigen Abend richtet der Cheftrainer den Blick aber bereits wieder nach vorne: “Ich erwarte ein ähnliches und kampfbetontes Spiel, mit einer sehr unangenehmen Stimmung. Wir müssen jetzt zeigen, dass wir in einem solchen Umfeld bestehen können!”

Den heutigen Gegner EHV Aue kennen die Hessen bereits schon aus der Hinrunde. Zum Auftakt der Spielzeit 2018/19 holt der EHV überraschend ein 23:23-Unentschieden in der Osthalle in Gießen. Seitdem sind weitere 18 Spieltage vergangenen und mittlerweile belegt Aue mit einem ausgeglichenen Punktekonto einen soliden neunten Tabellenrang, während der TV Hüttenberg mit nur einem Zähler Differenz dahinter folgt. “Natürlich waren die letzten Sekunden im Hinspiel extrem ärgerlich für uns”, so Kurtagic. “Wir bekommen praktisch mit dem Abpfiff noch einen Siebenmeter zugesprochen – der aber leider nicht rein ging – und haben damals den ersten Punkt in dieser Spielzeit abgegeben. Insgesamt sind wir am ersten Spieltag auch nicht so aufgetreten, wie wir uns das vorgenommen hatten. Heute wollen wir es besser machen und zum Jahresende noch zwei Punkte mit nach Hause nehmen.”

Bester Werfer auf Seiten der Hausherren ist Eric Meinhardt (126 Treffer), der in dieser Saison bereits einige Male im “Team der Woche” stand. Der torgefährliche Mittelmann und sichere Siebenmeterschütze hatte den TVH auch im Hinspiel vor Probleme gestellt. Aus den letzten vier Partien holte Aue 4:4 Punkte, siegte dabei zu Hause gegen die Rimparer Wölfe und den HC Rhein Vikings . Gerade auf der eigenen Platte sind die Gastgeber eine Macht und seit sechs Spiel in Serie vor heimischem Publikum ungeschlagen. “Eric Meinhardt ist einer der Schlüsselspieler dieser Mannschaft. Allerdings wussten auch die Torhüter und die beiden Linkshänder bisher zu überzeugen”, meint Kurtagic. “Eine ausgeglichene Truppe und absolut keine schlechte Mannschaft. Wir müssen sehen, wie gut wir unsere Arbeit erledigen und wollen dann natürlich auch zwei Punkte aus Aue mitnehmen.”

Bis auf Torhüter Fabian Schomburg, der weiterhin mit Rückenproblemen zu kämpfen hat, sind alle TVH-Akteure mit an Bord.

 

Bild: Jenniver Röczey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.