U23: Lösung in der Trainerfrage

Dirk Happel und Tim Spengler neues U23-Trainergespann

Die Trainerfrage bei der U23 des Handball-Zweitligisten TV 05/07 Hüttenberg ist gelöst. Mit Dirk Happel und Tim Spengler übernehmen im Sommer zwei erfahrene Handball-Experten das Ruder von Torsten Menges, der aufgrund starker beruflicher Belastung von vornherein sein Engagement auf die Rest-Saison beschränkt hatte. Beide „Neuen“ können reichlich Erfahrung vorweisen und haben beim TVH ihre handballerischen Wurzeln, waren aber auch lange Jahre als Spieler und Trainer bei der benachbarten SG Kleenheim aktiv. 

Den Neustart in der Landesliga-Saison 2019/20 vollziehen die Hüttenberger Verantwortlichen mit einer Kombilösung: Dirk Happel wird die Haupt-Verantwortung tragen. Der 41-jährige ist selbständig in der Medien- und Event-Branche tätig und hat die Jugendmannschaften des TVH durchlaufen, bevor der Ex-Kreisläufer den größeren Anteil seiner aktiven Karriere in Kleenheim verbrachte.

Auch Tim Spengler wurde beim TVH ausgebildet. Höhepunkt waren sicherlich die Spiele um die Deutsche Jugendmeisterschaft an der Seite von Florian Laudt und Andreas Scholz. Später konnte der Linksaußen und außerordentlich sichere Siebenmeterschütze mit Kleenheim den Aufstieg in die 3. Liga feiern. Zuletzt war der Polizeibeamte als Co-Trainer in mehreren Spielzeiten schon an der Seitenlinie unterwegs.

„Damit haben wir für unsere sehr junge Mannschaft der nächsten Saison eine überzeugende Lösung gefunden, die genau zum TV Hüttenberg passt“, zeigt sich TVH-Abteilungsleiter Patrick Zörb zuversichtlich, die Weiterentwicklung der Talente durch diese Personalentscheidungen gewährleisten zu können.

Quelle: PM TV 05/07 Hüttenberg e.V.

Bild: Jenniver Röczey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.