TVH geht seinen Weg in der Trainerqualifikation konsequent weiter

Am Montag, den 27. Mai 2019 fand für eine Woche die DHB Trainerfortbildung zum „Nachwuchstrainer Leistungssport“ in der Akademie in Flensburg statt. Unter den rund 25 Teilnehmern aus ganz Deutschland waren auch die beiden Trainer vom TV Hüttenberg Michael (mJA) und André Ferber (mJB) dabei, um das DHB-Zertifikat zu erhalten. Die beiden B-Lizenzinhaber konnten sich innerhalb dieses Lehrgangs mit den speziellen Bedürfnissen und Anforderungen im Nachwuchsleistungssport – und das im technischen, taktischen und athletischen Bereich auseinandersetzen.

So stellte Jochen Beppler (Nachwuchs-Chef-Bundestrainer) das Thema „Individuelles Angriffsspiel“ den Teilnehmern insbesondere im Aufbau- und Anschlusstrainings vor. Tag 2 startete mit einem Vortrag von David Gröger zum Thema „Athletiktraining“. Am Nachmittag ging es mit Claus Hansen weiter, der das dänische Konzept in der Nachwuchsförderung in zwei Praxiseinheiten vorstellte.

Mit den Referenten Eric Wudtke (Bundestrainer Jugend) und Karsten Schäfer (TW-Trainer TVB Stuttgart) begann der Donnerstag wieder mit Theorie- und Praxiseinheiten. Gezeigt wurden hierbei verschiedene Aspekte der deutschen Nachwuchsförderung zum Thema „individuelles Abwehrspiel“ und wie diese Aspekte in die Trainingseinheiten eingebaut werden können. Nach der Mittagspause befasste sich Karsten Schäfer mit der Thematik „Torwartspiel“ in Theorie und Praxis. Im letzten Programmpunkt stellte Michael Döring (Akademiedirektor/Athletiktrainer) den Trainern die Flensburg Akademie vor.

Jetzt gilt es, die Erfahrungen und Erkenntnisse des Lehrganges gemeinsam mit dem Leistungskoordinator Jugend männlich, Arno Jung, in den Trainingsalltag der Jugendmannschaften des TV Hüttenberg einzubauen.

Titelbild: Marc Thürmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.