Erste Trainingswoche erfolgreich gemeistert

Seit Montag, den 8. Juli, trainiert Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg für die kommende Saison. Der neue Trainer Frederick Griesbach verlangte seinen Spielern einiges ab. Zwei Härtetests in Form von Testspielen standen neben Athletik- und Taktiktraining auf dem Programm. Ein Rückblick auf die erste Woche in Mittelhessen.

Griesbach zeigte sich zufrieden mit seiner ersten Woche beim TVH: “Wir wollten die ersten Tage nutzen, um uns kennenzulernen. Das Team war direkt auf Betriebstemperatur, das gefällt mir sehr. Unsere älteren Spieler ziehen voll durch und die jungen Wilden stehen ihnen in nichts nach”.

Am Montag startete die Mannschaft mit allen drei Neuzugängen in die Vorbereitung, auch die Langzeitverletzten Moritz Zörb und Mario Fernandes waren vor Ort und trainierten individuell. Lediglich Dieudonné Mubenzem verweilte etwas länger im Urlaub, nachdem er mit der tschechischen Nationalmannschaft an der EM-Qualifikation teilnahm.

Härtetest gegen die U21-Nationalmannschaft

Am Donnerstag trafen die Mittelhessen in Frankfurt auf die deutsche U21-Auswahl, die sich dort auf die anstehende Weltmeisterschaft in Spanien (16.-28. Juli) vorbereitete. Nationaltrainer Martin Heuberger und TVH-Coach Frederick Griesbach hatten eine Partie über 3×20 Minuten vereinbart, in der beide Teams unterschiedliche Abwehr- wie Angriffsformationen testen konnten. “Für mich hat sich das erste Mal auf der Bank gut angefühlt, auch wenn die Aufregung dann zum ersten Pflichtspiel kommen wird”, bilanziert Griesbach seinen ersten Arbeitstag auf der Trainerbank. “Am Ende stand eine knappe 26:29-Niederlage für uns auf dem Spielbericht, die mehr als in Ordnung geht. Die Nationalmannschaft ist voll im Saft, wir hatten dagegen eine sehr harte erste Woche”. Mit Hendrik Schreiber nimmt auch ein Hüttenberger an der Endrunde in Spanien teil. Der von der HSG Wetzlar ausgeliehene Rückraumspieler reiste am Sonntagmorgen mit der Mannschaft gen Spanien und sprach zuvor noch über seine persönlichen Eindrücke.

Erster Sieg in der Saison 2019/2020

Am Freitag gastierte Drittligist TV Gelnhausen im Sportzentrum Hüttenberg zum nächsten Härtetest. Den Vergleich mit den klassentieferen Gästen gewann der TV Hüttenberg deutlich mit 32:22 (15:9). Beste Torschützen auf Seiten der Gastgeber waren Björn Zintel (7) und Merlin Fuß (6). Bei den Gästen konnte sich Björn Pape mit sechs Toren auszeichnen. Bis zum 9:9 hielten die Gäste mit, ehe sich die Griesbach-Schützlinge mit sechs Treffern in Folge absetzen konnten und mit diesem Vorsprung auch in die Pause gingen. “Ich muss dem Team ein riesen Kompliment aussprechen. Sie haben zu keinem Zeitpunkt nachgelassen und das Tempo hochgehalten. In vielen Situationen haben wir mit Spielwitz und Spielfreude agiert und die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt”, resümierte der 30-Jährige Trainer nach der Partie.

Bild: Jennifer Röczey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.