Trainingslager in Tschechien ein voller Erfolg!

Von Mittwoch bis Samstag war der TV 05/07 Hüttenberg, wie bereits im vergangenen Jahr, auf Trainingslager in Lovosice, Tschechien.
Im Zuge dessen nahm der TVH an einem Vorbereitungsturnier teil.
Das Turnier, das die Blau/Weiß/Roten für sich entscheiden konnten, lieferte wichtige Erkennnisse für die weitere Vorbereitung.

Bereits am kommenden Wochenende erwartet die Mittelhessen die HSG Hanau zum DHB-Pokal First Four-Turnier.

Auftaktsieg gegen die Gastgeber

Am Abend des zweiten Trainingstages war die Zeit bereits reif für das erste Turnierspiel.
Gegen den tschechischen Gastgeber HK FCC Mesto Lovosice konnten sich die Hüttenberger nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (11:11) immer weiter absetzen und entwickelten eine Dominanz, die schließlich zu einem 27:19 Sieg führte.

Lehren aus dem zweiten Spiel ziehen

TVH-Trainer Frederick Griesbach analysierte die sieben-Tore-Niederlage gegen den Schweizer Erstligisten aus Aarau selbstkritisch, merkte dabei aber an, dass „wenn wir daraus lernen, es eine wertvolle Niederlage sein kann.“

Griesbach zufrieden mit Trainingserfolg

Fernab von den Turnierspielen am Abend absolvierten die Blau/Weiß/Roten zahlreiche Trainingseinheiten und wurden durch Rehatrainer Peter Nagel verletzungsfrei durch die Woche gebracht.
Frederick Griesbach, der mit Hüttenberg seine erste Zweitligamannschaft trainiert, gab sich zufrieden über den Ablauf des Trainingslagers.
„Wir haben uns weiterentwickelt und unsere Trainingsinhalte mit Über- und Unterzahl gut ins Spiel übertragen können“, resümierte er das Trainingslager.

Turniersieg zweitrangig, DHB-Pokal im Blick

Noch früher als im ersten Spiel konnten die Hüttenberger im Abschlussspiel gegen den FK Dukla Prag eine Dominanz aufbauen, die sich durch das gesamte Spiel zog.
Mit einer 14:8 Führung zur Halbzeit und dem Schlussstand von 28:22 machte der TVH seinen Turniersieg komplett.
Unser Torhüter Niko Weber wurde verdient als Torhüter des Turniers gewählt.
Mit starken Paraden und einer konstanten Leistung trug er maßgeblich zum Erfolg bei und konnte den Titel aus dem vorherigen Jahr verteidigen.
TVH-Trainer Griesbach freute sich zwar über den Turniersieg, bezeichnete diesen aber als „letztlich zweitrangig“.

Es gelte jetzt „den Kopf etwas freizubekommen und mit der notwendigen Frische eine konzentrierte und konsequente Trainingswoche zu bestreiten“, um dann beim ersten Pflichtspiel am 17. August um 20.00 Uhr in Hanau die volle Leistung abrufen zu können und in die Finalrunde des Turniers einzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.