Arno Jung wird seine Arbeit als Jugendkoordinator fortsetzen

Die Zusammenarbeit zwischen dem TV 05/07 Hüttenberg und Arno Jung findet in der kommenden Saison ihre Fortsetzung über seine Aufgabe im Trainerstab der U19-Bundesliga hinaus.

„Arno wird in der Funktion als Nachwuchskoordinator Leistungssport männlich seine hervorragende Arbeit aus den Vorjahren fortsetzen und unsere Jugendmannschaften weiter nach vorne bringen“, gaben TVH-Abteilungsleiter Schorsch Zörb und Jugendwart Markus Schwarz am Wochenende bekannt.

Der A-Lizenz-Inhaber hat die Funktion des Cheftrainers der Bundesliga-A-Jugend an Michael Ferber abgegeben und arbeitet dort an dessen Seite. „Die Entwicklung von Nachwuchstrainern gehört genauso zum Konzept des TVH, und von daher ist das ein logischer Schritt, der uns insgesamt die Möglichkeit eröffnet, mich stärker um die jüngeren Teams zu kümmern. Michi macht das hervorragend“, erläutert der 61jährige die Verschiebungen innerhalb seines Arbeitsgebietes.

„Wir sehen uns insgesamt gut aufgestellt und erhoffen uns von den Veränderungen eine nachhaltige Steigerung der Qualität der Trainingsarbeit und in der Folge dessen auch der Entwicklung der Einzel-Spieler“, formuliert Schorsch Zörb seine Erwartungen an die nahe Zukunft. „Letztendlich werden wir ja daran gemessen, wie wir weitere Spieler für unsere Bundesliga-Mannschaft hervorbringen, und das ist uns – unter maßgeblicher Mitwirkung von Arno Jung – mit Merlin Fuß, Simon Böhne und Malvin Werth aus dem 2000er Jahrgang wieder gelungen. Weitere Talente haben das Potenzial dazu, und wir sind zuversichtlich, dass deren Entwicklungsweg in die Bundesliga führt“, so Zörb abschließend.

 

Foto: Jenniver Röczey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.