Saisonauftakt gegen die HSG Konstanz

Der TV 05/07 Hüttenberg trifft am Samstagabend (24.08.2019; 19.30 Uhr) im Sportzentrum Hüttenberg auf die HSG Konstanz.
Aus den Fehlern in der ersten Runde des DHB-Pokals wollen die Blau-Weiß-Roten lernen.
Es geht um eine direkte Reaktion der Mannschaft von Frederick Griesbach.

“Man merkt es jedem an, dass er das Pokalaus nicht so stehen lassen will”, zog Griesbach Fazit über die vergangene Woche. “Die Trainingswoche lief sehr gut”, merkt er an.

Süddeutscher Meister kommt nach Mittelhessen

Der Gegner aus Konstanz musste sich eine genaue Musterung des TVH-Trainers unterziehen lassen: “Konstanz ist sehr unbequem. Sie haben im Tor einen zweitligaerfahrenen Torhüter, der gerne auch mal über sich hinauswächst und ein Tor komplett zu macht.”, analysiert Griesbach die HSG, “Dazu Paul Kaletsch, den dominierenden Spieler im Rückraum, der gemeinsam mit dem Kreis sehr gut spielt.”
“Konstanz hat viele Qualitäten, vor denen wir auf der Hut sein müssen”, warnt er.
Die Mannschaft vom Bodensee konnte nach der Süddeutschen Meisterschaft in der Relegation den direkten Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga erkämpfen und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Klasse zu halten.

Griesbach: “Der Kader ist gut aufgestellt.”

Dem TV Hüttenberg stehen am Samstagabend alle Spieler zur Verfügung, der Kader sei gut aufgestellt, gibt sich Griesbach zufrieden.
Einen gewissen Trainingsrückstand sieht er zwar am Kreis und bei Vizeweltmeister Merlin Fuß, der aber “immerhin mit einem guten Gefühl” zurückkomme.

Frederick Griesbach gab sein Rezept für den Auftaktsieg preis:
“An der allerersten Stelle steht am Samstag klar Herzblut. Wenn wir es schaffen, die Chancenverwertung zu verbessern, dann bin ich optimistisch, dass wir das Spiel gewinnen werden.”

Tickets für das Heimspiel am Samstagabend gibt es unter www.huettenberg-handball.de/ticketshop und an der Abendkasse.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.