Punktekonto auch auswärts füllen

Am Sonntagnachmittag (17 Uhr) steigt die Partie zwischen dem Handball Sport Verein Hamburg und dem TV 05/07 Hüttenberg. Bereits am Samstag brechen die Mittelhessen gen Norden auf.

Aufgrund von weiteren Veranstaltungen in der Sporthalle Hamburg, trägt der HSVH seine Heimspiele am Sonntagnachmittag aus. Für Auswärtsfans keinesfalls ein optimaler Zeitpunkt, die knapp 900 Km (hin und zurück) auf sich zu nehmen. Auch für die Mannschaft von Trainer Frederick Griesbach geht es bereits am Samstag an die Elbe. „Wir trainieren am Samstagmorgen bei uns in der Halle und fahren nach einem gemeinsamen Mittagessen los. Am Sonntag wollen wir uns morgens ein wenig aktivieren, um dann für die schwere Aufgabe bereit zu sein“, erklärt der Coach die Reiseplanung.

Hamburg mit Erfahrung

Der Handball Sport Verein Hamburg steht nach fünf Spieltagen bei 6:4 Punkten und holte somit einen Zähler mehr als die Blau-Weiß-Roten. Während der TSV Bayer Dormagen mit 26:22 besiegt werden konnte, mussten sich die Hanseaten im zweiten Heimspiel dem ASV Hamm-Westfalen geschlagen geben (26:32). Dennoch steht für Griesbach fest: „Hamburg ist ein nicht so geheimer Geheimfavorit, der es durchaus unter die Top 5 der Liga schaffen kann. Das Team besteht aus erfahrenen Spielern und einigen jungen Talenten. Das macht sie gefährlich und gut.“

Auswärts konnte der TV 05/07 Hüttenberg in dieser Saison noch keine Punkte holen, umso größer ist die Motivation vor der kommenden Aufgabe. Auch Dominik Plaue freut sich auf seine Rückkehr an die Elbe. Mit dem HSVH schaffte er den Aufstieg in die 2. Liga und hat weiterhin sehr guten Kontakt zu den Hanseaten, wie er im Interview verriet. Nachdem der TVH in Essen noch ohne Punkte heimfahren musste, soll es am Sonntag in der Hansestadt erfolgreicher laufen. Die personelle Situation hat sich bei den Mittelhessen entspannt, lediglich hinter Christian Rompf ein kleines Fragezeichen.

Jede positive Aktion für uns nutzen

Für den 30-jährigen Coach ist die Herangehensweise allerdings klar„Wir werden das Spiel so angehen, wie auch gegen Coburg. Mit jedem Block und jeder Aktion werden wir uns pushen und die Spannung hochhalten. Wir werden die Chance nutzen, um die Punkte mitzunehmen.“ Das Spiel kann kostenfrei auf Sportdeutschland.TV verfolgt werden.

Das nächste Heimspiel für den TV Hüttenberg steigt dann am Samstag, 05.10 um 19.30 Uhr. Dann sind die DJK Rimpar Wölfe im Sportzentrum zu Gast. Die grandiose Stimmung der letzten Heimspiele und auch die Punkteserie im Hexenkessel Mittelhessen sollen hier fortgesetzt werden. Hier ist das Original aus Mittelhessen noch ungeschlagen. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online und in der Geschäftsstelle der Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.

Foto: Jenniver Röczey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.