Heiße Phase zur kalten Jahreszeit

Die HSG Krefeld gastiert am Samstagabend beim TV 05/07 Hüttenberg im Sportzentrum. Für die Mittelhessen steht ein heißer November bevor.

Nachdem das Team von Trainer Frederick Griesbach vergangene Woche den ersten Auswärtssieg der Saison feiern konnte (30:28 beim TuS Ferndorf), geht es am Samstag erneut um wichtige Punkte. Mit der HSG Krefeld gastiert um 19.30 Uhr der Tabellenletzte im Sportzentrum. Diesen gilt es, zu distanzieren.

Mit 7:13 Punkten geht der TVH als Tabellen-16. in das Duell, hat durch den Erfolg der Vorwoche aber weiter Anschluss an das Mittelfeld. Und im November die Chance, wichtige Punkte auf die Konkurrenz gut zu machen. Die Blau-Weiß-Roten stehen nur zwei Punkte hinter dem Tabellenmittelfeld und in der engen Liga nur drei Punkte hinter Platz 8. Und mit Krefeld an diesem Samstag, Bayer Dormagen (Heimspiel am 23.11) und dem TV Emsdetten (30.11, auswärts) kommen in diesem Monat noch drei Begegnungen, in denen gepunktet werden kann.

“Wir brauchen unsere Heimfans”

Frederick Griesbach: „Krefeld ist, unabhängig davon, dass sie erst zwei Punkte geholt haben, brandgefährlich. Wir müssen von der ersten Minute jedem in der Halle zeigen, warum wir da sind und wer der TV Hüttenberg ist“. Es gehe darum, „keinen Schönheitspreis zu gewinnen, sondern dieses Spiel zu gewinnen. Jeder soll spüren, dass wir alle bereit sind, dieses Spiel zu gewinnen.“ Dies sei nur als Team möglich. Und gemeinsam mit den Fans.

Im Heimspiel gegen die HSG Krefeld werden weiterhin die Langzeitverletzten fehlen. Weder Tobias Hahn noch Markus Stegefelt konnten bisher mit der Mannschaft trainieren. Profitieren will die Griesbach-Sieben aber von den heimischen Fans. „Wenn die Halle voll ist, hilft uns das ungemein. Und von der Wichtigkeit wird es diese Saison nicht viele Heimspiele geben, die wichtiger sind als dieses gegen Krefeld. Jetzt entscheidet sich, wo wir hingehören.“ Tickets gibt es im Onlineshop und allen an allen bekannten Vorverkaufsstellen, wie auch in der Geschäftsstelle.

Anschließend genießen die Mittelhessen ein spielfreies Wochenende, ehe am 23.11. (Sa., 19.30 Uhr) das Heimspiel gegen den TSV Bayer Dormagen ansteht.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.