Der TVH greift zu den Büchern

Knapp 700.000 Teilnehmer zählte der Bundesweite Vorlesetag am 15. November 2019. Dabei waren etliche Sportler unter den Vorlesern, darunter auch Aktive des TV 05/07 Hüttenberg.

Rechtsaußen Simon Belter war am Freitagmorgen schon früh auf den Beinen. Bereits um 8.30 Uhr begann seine „Lesestunde“ in der Gesamtschule Gleiberger Land in Wettenberg. Die Schüler durften nicht nur den Worten des Handballers lauschen, sondern waren im Anschluss mit ihm in der Turnhalle spielerisch aktiv. „Ich hatte viel Spaß mit den Kindern, es war auch mein erster Vorlesetag. Bei angenehmer Atmosphäre fragen die Schüler mich alles, was ihnen einfiel“, zeigte sich der Linkshänder zufrieden.

Drei Schule besucht

Hendrik Schreiber und Johannes Klein waren in Herborn unterwegs, um den Schülern der Comenius Schule vorzulesen. Für die Schüler hatten die TVH-Akteure Autogrammkarten dabei und für die Lehrerschaft gab es Aktions-Gutscheine.

Und auch Moritz Lambrecht und Christian Rompf waren fleißig. Sie besuchten die Schüler der Grundschule Hochelheim. Die Hüttenberger Jungs konnten die Kinder schnell vom Handballsport begeistern, während die Schüler gespannt den Stimmen der Großen zuhörten.

Vorlesetag war der Anfang

Seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag Deutschlands größtes Vorlesefest und wird jedes Jahr am dritten Freitag im November initiiert. Er dient dazu, „ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens“ zu setzen, heißt es auf der offiziellen Homepage der Kampagne. In diesem Jahr stand der Vorlesetag unter dem Motto „Sport und Bewegung“.

Auch Kim Martin Heeß, Leiter Kommunikation der Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG, ist begeistert: „Wir erfahren einen großen Zuspruch aus unserer Region, dennoch wissen wir auch, dass wir aktiv auf den Nachwuchs zugehen müssen. Den Anfang hat der Bundesweite Vorlesetag gemacht, demnächst haben wir noch weitere Aktionen mit Kitas und Universitäten geplant.“

Heimspiel am Samstag

Erst ein Buch zum Thema Handball lesen und dann den Profis in der 2. Handball-Bundesliga zuschauen? Nachdem die Spieler den Auftakt machten und die Schüler besuchten, trifft sie am kommenden Samstag, 23.11. um 19.30 Uhr, wieder in gewohntem Terrain. Im Sportzentrum Hüttenberg gastiert dann der TSV Bayer Dormagen zum Duell in der 2. Handball-Bundesliga. Kinder bis einschließlich 6 Jahren erhalten beim TVH kostenfreien Eintritt, bis einschließlich 14 Jahre kostet ein Ticket 12 Euro. Tickets gibt es auf der Geschäftsstelle des TV Hüttenberg sowie online.

Das Bild zeigt Hendrik Schreiber (l.) und Johannes Klein mit Verantwortlichen der Comenius Schule Herborn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.