In der Englischen Woche zum VfL Gummersbach

Der TV 05/07 Hüttenberg gastiert zum Zweitliga-Duell am morgigen Mittwoch (19.30 Uhr) beim VfL Gummersbach. In zwölf Tagen muss der TVH vier hochkarätige Spiele in der 2. Handball-Bundesliga absolvieren. 

Nach der knappen Heim-Niederlage gegen den ASV Hamm-Westfalen (22:24) geht es bereits morgen im Oberbergischen weiter. „Ich bin immer noch ein wenig angefressen, weil wir wieder nah dran waren aber keine Punkte haben“, ärgert sich Trainer Frederick Griesbach auch noch mit Abstand über das Duell mit dem ASV. „Was wir aber mitnehmen können ist, dass egal gegen welchen Gegner es geht, wir immer eine Chance haben zu punkten. Mit diesem Wissen fahren wir nach Gummersbach“.

Die Favoritenrolle liegt klar bei den Gastgebern, wenn der VfL den direkten Wiederaufstieg anstrebt, muss das Team von Torge Greve punkten. Auch die aktuelle Tabelle sieht ein Duell zwischen Aufstiegskandidat auf Platz vier und den Mittelhessen, die im Abstiegskampf auf Rang 13 stehen.

Wurfquote verbessern

Laut Griesbach geht es gerade jetzt um das Vertrauen in die eigene Stärke: „Wir hatten gegen Hamm den ein oder anderen unglücklichen Abschluss zu viel, im Duell mit Dresden eine Woche vorher dagegen eine sehr gute Quote.“

Anpfiff in der Schwalbe-Arena Gummersbach ist um 19.30 Uhr und das Original aus Mittelhessen wird von mehr als 50 Fans begleitet. Schon am Samstag steht dann die Reise zum zweiten Absteiger, SG BBM Bietigheim, auf dem Spielplan, am 26.12. ist zum Jahresabschluss um 17 Uhr Anwurf bei der HSG Konstanz.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.