Hüttenberg reist zum VfL Lübeck-Schwartau

Am Samstagabend um 19 Uhr ist Anpfiff der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Lübeck-Schwartau und dem TV 05/07 Hüttenberg. Für beide Mannschaften ein extrem wichtiges Duell.

Über 500 km trennen die beiden Heimspielorte in Lübeck und Hüttenberg voneinander, am Samstagmorgen wird sich der Tross der Mittelhessen auf die Reise begeben und plant noch Platz im Bus freizulassen. Denn Punkte holen im Norden ist das Ziel.

In Zahlen ausgedrückt, sieht das kommende Auswärtsspiel der Griesbach-Sieben so aus: Gastgeber Lübeck steht mit 15:23 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz, Hüttenberg mit einem Punkt mehr (16:22) auf Platz 12. Der TVH gewann sein Auftakt ins neue Jahr mit 29:27 gegen den ThSV Eisenach, während der VfL in Gummersbach mit 12:27 unterging.

Direktes Duell im hohen Norden

„Es ist ein direktes Duell gegen den Abstieg, der Druck wird sicherlich bei Schwartau größer sein. Für sie geht es jetzt schon um alles, sie haben jetzt drei direkt Duelle hintereinander“, schätzt Trainer Frederick Griesbach die Ausgangslage ein. Und weiter: „Die hohe Niederlage gegen Gummersbach kann man so oder so sehen. Auf der einen Seite werden sie brennen und es ist daher ein Nachteil für uns. Aber man kann auch sagen, dass wenn wir es schaffen, mit ein zwei Toren in Führung zu gehen oder technische Fehler zu provozieren, dann werden sie unsicher.“

Dennoch nimmt er den kommenden Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter, attestiert dem Team von Pitr Przybecki hohes Potenzial mit guten Einzelspielern. Abgesehen von Mario Fernandes können alle TVH-Akteure am Samstag dabei helfen, Punkte mit nach Mittelhessen zu holen. Abschließend bleiben wir bei den Zahlen: Das Hinspiel endete mit einem 22:22 unentschieden.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.