Planungssicherheit auf Linksaußen beim TVH

Der TV 05/07 Hüttenberg hat die Verträge mit Robin Hübscher (2021) und Christian Rompf (2022) verlängert. Mit beiden Akteuren ist die Position der Linksaußen damit besetzt.

Robin Hübscher kam zu Beginn der Saison 2019/20 vom TBV Lemgo nach Mittelhessen und zeichnete sich zuletzt nicht nur als sicherer Siebenmeter-Schütze aus (Saison: 14/22; 87,50 %). Insgesamt steht der 24-jährige Rechtshänder bei 32 Treffern im Trikot des TVH. Hübscher unterschreibt einen Vertrag für die kommende Spielzeit 2020/21.

Mittelhesse und Siebenmeter-Schütze

Christian Rompf steht schon seine vierte Saison auf Linksaußen beim Original aus Mittelhessen. In der 1. Handball-Bundesliga war der Langönser für die HSG Wetzlar aktiv, bevor er nach Hüttenberg wechselte und nach einer Saison den Aufstieg in die 1. Liga feierte. In 135 Spielen für Wetzlar gelangen dem 195 Tore, beim TVH steht er nach 126 Spielen bei 276 Treffern. Der 33-Jährige ist fest verwurzelt mit der Region Mittelhessen und geht zwei weitere Jahre bis 2022 auf Torjagd für die Blau-Weiß-Roten.

„Mit der Verlängerung unserer beiden Linksaußen haben wir auf dieser Position Planungssicherheit. Christian Rompf ist ein waschechter Mittelhesse und ein Gesicht der Region. Robin Hübscher ist seit Sommer in Hüttenberg, hat sich super integriert und zuletzt vor allem von der Siebemeter-Linie seine Kaltschnäuzigkeit bewiesen“, zeigt sich Fabian Friedich, Geschäftsführer der Hüttenberger Handball-Marketing GmbH, zufrieden mit der Vertragsverlängerung der beiden Rechtshänder.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.