TV 05/07 Hüttenberg erwartet Spitzenteam aus Essen

Am Samstagabend (19.30 Uhr) steigt das nächste Zweitliga-Duell zwischen dem TV 05/07 Hüttenberg und TuSEM Essen. Dabei baut Trainer Frederick Griesbach auch auf den Heimvorteil.

In der Rückrunde ist das Original aus Mittelhessen noch ungeschlagen, nach Siegen in Konstanz und gegen Eisenach holte die Griesbach-Sieben beim VfL Lübeck-Schwartau einen Punkt. Ungeschlagen will der 30-jährige Coach sein Team auch gerne noch nach dem Spiel betiteln: „Ich glaube, dass an dem Abend viel passen muss, damit wir das Spiel gewinnen. Essen steht nicht zu Unrecht in der Tabelle weit oben. Dennoch bin ich der Meinung, dass wir in jedem Heimspiel die Chance haben und hatten, es zu gewinnen. Unsere höchste Niederlage hier war, ich glaube, mit zwei Toren“.

TUSEM Essen ist Aufstiegskandidat

TuSEM kämpft unter Trainer Jaron Siewert, der im Sommer das Amt bei den Füchsen Berlin übernehmen wird, um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Die Mannschaft aus dem Ruhrpott gewann zwei der drei Rückrunden-Partien und musste sich letzte Woche knapp gegen Bietigheim geschlagen geben (31:32). „Essen spielt einen sehr powerreichen Handball mit viel Tempospiel. Hier gilt es, dagegenzuhalten“, blickt Griesbach auf das kommende Duell.

Die Blau-Weiß-Roten können bis auf Mario Fernandes auf alle Spieler zurückgreifen, auch Niko Weber, zuletzt zum zweiten Mal Vater geworden, gehört zum Kader. Der TVH freut sich auf eine leidenschaftliche Unterstützung seiner Fans, wie schon im Duell mit dem ThSV Eisenach kann der „Hexenkessel Mittelhessen“ mit ausschlaggebend sein. Tickets gibt es in der Geschäftsstelle, online sowie an der Abendkasse.

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.