IGH setzt Engagement fort

Die neue Saison steht mit dem ersten Heimspiel am 02. Oktober gegen den Wilhelmshavener HV vor der Tür, sodass letzte Absprachen und Treffen auf der Agenda stehen.

So auch am Donnerstagabend, als sich die IGH (Interessen Gemeinschaft Handball) im Bürgerhaus Hüttenberg traf. Über geraume Zeit blieb es der TVH-Fangemeinde verwehrt, aktuelle Themen zu besprechen, weshalb Initiator Reinhard Schargitz einen prall gefüllten Ordner voller Gesprächsstoff mitbrachte. 2019 gründete Schargitz die IGH, um die Gemeinschaft unter den TVH-Anhängern weiter zu stärken und somit ein engagiertes Team hinter dem Team zu stellen. „Eigentlich sollte das Projekt IGH nur ein Jahr laufen, jedoch werden wir aufgrund der aktuellen Situation weitermachen, um den TV Hüttenberg und die GmbH bestmöglich zu unterstützen“, verriet Schargitz und übergab das Mikrofon an TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich, der mit aktuellen Themen aufwarten konnte.

Besonderen Fokus erhielt in Friedrichs Rede der Umzug in die Rittal Arena nach Wetzlar. „Wir sind äußerst Dankbar, dass wir die Möglichkeit erhalten, vor 800 Zuschauern unsere Heimspiele austragen zu dürfen. Jedes Spiel muss jedoch neu, in Form der Corona-Situation, bewertet werden und benötigt eine gesonderte Erlaubnis, um stattfinden zu dürfen. Lasst uns die Mannschaft bestmöglich unterstützen und ihnen jegliche Rückendeckung schenken, was sich unsere junge Mannschaft mehr als verdient hat“, so der TVH-Geschäftsführer, dessen Engagement von der IGH mit einem Präsentkorb honoriert wurde.

Der Umzug gen Rittal-Arena traf bei den ca. 50 Teilnehmern der IGH-Sitzung auf positive Resonanz, was Fabian Friedrich als „wichtiges Signal“ aufnahm. In dieselbe Kerbe schlug IGH-Gründer Reinhard Schargitz, der mit einem Appell an alle TVH-Fans seine Rede beendete: „Lasst uns weiterhin engagiert bleiben und so viele Leute wie nur möglich für den TVH mobilisieren, um weiterhin eine starke Gemeinschaft zu stellen. Behaltet stets eure positive Haltung und Einstellung bei.“

Foto: Marc Thürmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.