Gegner Check TSV Bayer Dormagen

Aktuelle Statistiken

Tabellenplatz: 12

3 Spiele: 1 Sieg – 1 Unentschieden – 1 Niederlage.

Spieler im Mittelpunkt

Der TSV verfügt über einen sehr torgefährlichen Rückraum, sodass es auch nicht überrascht, dass die drei besten Torschützen alle samt im Spielaufbau tätig sind. Im linken Rückraum trumpft Ante Grbavac bisher auf und ist mit 16 Toren bisher der beste Torschütze nach drei Spielen. Es folgen der Spielmacher Ian Hütter mit 13 Toren und der Rückraumrechte Andre Meuser mit 11 Toren. Auch in allen anderen Statistiken sind das die drei federführenden Akteure bei den Gästen.

Trainer

Dusko Bilanovic wurde in Belgrad geboren, lebt seit 1994 in Deutschland und war sogar von 1995-1997 als Spieler bei der HSG Dutenhofen aktiv, sodass er in Mittelhessen kein Unbekannter ist. Nach zahlreichen Stationen als Spieler übernahm der heute 49-jährige 2008 beim OHV Aurich seine erste Trainerstation. Seit Dezember 2018 ist Bilanovic Cheftrainer beim TSV Bayer Dormagen und hat gemeinsam mit unserem Co-Trainer Johannes Wohlrab dieses Jahr erfolgreich die A-Lizenz bestanden.

Vereinsgeschichte

1949 wurde die Abteilung Handball gegründet und zunächst wurde neben dem Hallenhandball auch Feldhandball angeboten, jedoch spielte man nur bis 1976 unter freiem Himmel. Die erste Hallenhandballsaison fand 1959/60 statt. Bis zur Saison 1975/76 kämpfte der TSV in den unteren Ligen und arbeitete sich immer weiter nach oben, bis er dann in der Saison 1974/75 den Aufstieg in die Regionalliga schaffen sollte. 1982/83 gelang der Aufstieg in die 2. Bundesliga, 1987/88 spielte man das erste Mal in der 1. Bundesliga, die man erst wieder in der Saison 1997/98 nach zwei Relegationsspielen verlassen musste.

Es folgen ereignisreiche Jahre, in denen 2007 die Bayer AG als Hauptsponsor absprang und sich nur auf den Fußball konzentrieren wollte. Die Herren traten zunächst als TSV Dormagen und dann als DHC Rheinland an, jedoch gab es weiter finanzielle Probleme, sodass man 2012/2013 „nur“ für die 3.Liga meldete, dort aber wieder unter dem Namen TSV Bayer Dormagen auflief. Ein Jahr später gewann man die Meisterschaft, durfte jedoch nicht aufsteigen aufgrund der Lizenzrückgabe in der Vorsaison. In der folgenden Spielzeit 2013/14 konnte der TSV sich wiederholt die Meisterschaft sichern und stieg damit zum sechsten Mal innerhalb von 31 Jahren in die 2. Bundesliga auf. In der „Ewigen Tabelle“ der deutschen Handball-Bundesliga rangiert der Verein auf Platz 18.

Halle

Seit dem März 2002 finden alle Handballspiele im 3002 Zuschauer (1.956 Sitz- und 1046 Stehplätze) fassenden TSV-Sportcenter statt. Die Kosten der Halle, mehr als 6 Millionen Euro, wurden maßgeblich von der Bayer AG, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dormagen getragen. Die Halle ist baugleich mit der Bayer-Sporthalle in Wuppertal und der Halle Berg Fidel in Münster. Das TSV Bayer Sportcenter wird in erster Linie von den ballsporttreibenden Abteilungen des TSV Bayer genutzt. Hierzu zählen Handball, Volleyball und Basketball. 

Letzte Begegnungen

23.11.2019 – TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV Bayer Dormagen – 26:27

15.02.2019 – TSV Bayer Dormagen vs. TV 05/07 Hüttenberg – 21:20

08.09.2018 – TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV Bayer Dormagen – 29:30

19.02.2015 – TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV Bayer Dormagen – 25:29

Zusatzfakt: Die letzten 9 Spiele konnte alle samt der TSV Bayer Dormagen gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.