Ian und Merlin im Kreise der Besten

Mit Ian Weber und Merlin Fuß (beide Jahrgang 2000) sind zwei Akteure vom TV 05/07 Hüttenberg zum U20/21-Lehrgang des DHB eingeladen. Dieser findet vom 06. bis zum 12. Januar wieder in Warendorf statt und dient der Vorbereitung auf die anstehende U21-Weltmeisterschaft in Ungarn, die vom Januar in den Sommer 2021 aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation verlegt wurde. U20/21-Bundestrainer Martin Heuberger hat für die Maßnahme 21 Spieler der Jahrgänge 2000 und jünger nominiert. Auf dem Programm stehen individuelles Angriffstraining und als weiterer Schwerpunkt flexibles Abwehrspiel.

„Ich freue mich immer sehr über eine Einladung vom DHB, da es nicht nur eine Bestätigung der täglichen Arbeit und meiner Leistungen beim TVH, sondern auch immer eine lehrreiche und schöne Zeit ist“ verriet Linkshänder Merlin Fuß. Dieser entwickelte sich bei den Mittelhessen zu einer festen Größe im rechten Rückraum und bewies besonders in den Schlussphasen eine für sein alter untypische „Kaltschnäuzigkeit“. Auch Ian freut sich auf den Lehrgang in Warendorf und das Treffen der besten Nachwuchshandballer des Landes. „Es ist immer etwas Besonderes, wenn man eine Einladung vom DHB erhält. Das unterstreicht, dass man sich von der Entwicklung her auf dem richtigen Weg befindet. Ich werde diesen Lehrgang nutzen, um einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und hoffe, dass ich den Aufschwung der letzten Wochen mit in diese sieben Tage beim DHB nehmen kann“, verriet der TVH-Spielmacher. Ab dem ersten Spieltag musste Ian mit der Verletzung von Kapitän Moritz Zörb beim TVH viel Verantwortung übernehmen. In der Deckung avancierte Weber zum Abwehrchef auf der Hintenmitte-Position und im Angriff dirigiert er nicht nur das Spiel, sondern ist auch zweitbester Torschütze seiner Mannschaft.

„Es ist natürlich eine tolle und mehr als verdiente Auszeichnung für Ian und Merlin, dass sie zu einem weiteren DHB-Lehrgang eingeladen wurden. Beide haben sich mit viel Engagement und guten Leistungen ihre Spielzeiten beim TV Hüttenberg erarbeitet. Sie standen nicht nur viel auf dem Platz, sondern haben auch in den entscheidenden Phasen mehrfach Verantwortung übernommen und gute Entscheidungen getroffen. Sie haben eine hohe Spielintelligenz und einen hohen Grad an Cleverness, sodass sie sich zu wichtigen Stützen unseres Spiels entwickelt haben“, so Andreas Scholz, der gemeinsam mit Florian Laudt das sportliche Leitungs-Duo beim TV 05/07 Hüttenberg bildet.

Das Aufgebot vom U20/21-Lehrgang (Quelle: Homepage DHB): Johannes Jepsen (TuS N-Lübbecke), Glenn-Louis Eggert (Northeimer HC), Jaris Tobeler (HC Empor Rostock), Lukas Diedrich (TUSEM Essen), Christos Erifopoulos (Frisch Auf Göppingen/TV Plochingen), Yessine Meddeb (Eulen Ludwigshafen), Nils Röller (TuS Dansenberg), Sven Ehrig (THW Kiel), Tom Bergner (Bergischer HC ), Alexander Reimann (TBV Lemgo), Miro Schluroff (Füchse Berlin), Philipp Ahouansou (Rhein-Neckar Löwen), Martin Hanne (TSV Hannover-Burgdorf), Axel Goller (Frisch Auf Göppingen), Pierre Busch (TV Großwallstadt), Merlin Fuß (TV Hüttenberg), Veit Mävers (TSV Hannover-Burgdorf), Ian Weber (TV Hüttenberg), Torben Matzken (TuS Ferndorf), Theo Bürgin (VfL Eintracht Hagen), Benedikt Damm (Rhein-Neckar Löwen/TSG Friesenheim)

Reserve: Luis Foege (TVB Stuttgart), Yannik Danneberg (Dessau-Roßlauer HV 06), Jannis Schneibel (ThSV Eisenach), Julius Meyer-Siebert (SC DHfK Leipzig), Jan Jochens (VfL Potsdam), Fynn Gonschor (VfL Bad Schwartau), Paul Schikora (HSC 2000 Coburg), Alexander Pfeifer (TV Großwallstadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.