Maskottchen

Unser Rollo - Spaßmacher des TV Hüttenberg

Mit lautstarkem Applaus wurde vor dem 8. Heimspiel in der Saison 2017/18 das neue TVH-Maskottchen in der Sporthalle Gießen-Ost begrüßt.

Bereits vor dem Start der Saison 2017/18 wurde in Hüttenberg über ein eigenes Maskottchen für den Bundesliga-Spielbetrieb nachgedacht. Am Ende entschloss sich die Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG dazu, über Facebook die eigenen Fans um ihre Meinung zu fragen. Drei Vorschläge schafften es in die Endauswahl im August. Das Rennen machte die Figur „Rollo“ ein sportlicher und freundlicher Handkäse, der sich ganz in den Vereinsfarben Blau, Weiß und Rot präsentiert.

Rollo greift dabei die beiden Themen auf, die Hüttenberg in der bundesweiten Wahrnehmung ausmachen: Handball und Handkäse. Besonders freut sich der TVH darüber, dass sich die Fans bei der Gestaltung und Endauswahl mit eingebracht haben. Zudem dürfte Rollo mit seinem breiten und gutmütigen Lächeln gerade bei den jüngeren Fans voll punkten.

Dorje-Rogalla-1

Ein besonderer Dank geht dabei an die beiden Hüttenberger Sponsoren, die maßgeblichen Anteil an der Umsetzung der Idee hatten. Die Käserei H. Birkenstock GmbH und die Käserei Mack GmbH unterstützten die Produktion der Figur in finanzieller Hinsicht und brachten sich auch bei der Gestaltung kreativ mit ein.

Die Präsentation der Figur wird in Zukunft von Dorje Rogalla übernommen. Die angehende Abiturientin der Liebigschule in Gießen kennen mittelhessische Sportfreunde bereits als „Fabi“, das kleine Maskottchen der Gießen 46ers. Auch bei den Licher Basketbären hat sie bereits zwei Spielzeiten für Unterhaltung gesorgt. Das Talent kommt nicht von ungefähr: Ihr Vater – Michael Rogalla – ist der bekannte Clown Ichmael, eine feste Größe in der Region und Betreiber der Zirkusscheune in Pohlheim.