Letzte Neuigkeiten des TVH

Alle News in der Übersicht:

Niederlage in letzter Sekunde!

Niederlage in letzter Sekunde!

Der TV 05/07 Hüttenberg muss sich auch im zweiten Heimspiel in dieser noch jungen Saison gegen ein weiteres Topteam geschlagen geben. Gegen den Erstligaabsteiger HBW Balingen-Weilstetten kassiert der TVH nach einem großen Kampf in letzter Sekunde das 27:26 und wartet somit weiterhin auf die ersten Heimpunkte.

Gegnermagazin - 3.Spieltag - HBW Balingen-Weilstetten

Gegnermagazin - 3.Spieltag - HBW Balingen-Weilstetten

Mit dem HBW Balingen-Weilstetten kommt ein Erstligabsteiger in das Sportzentrum Hüttenberg, der jahrelang zum Inventar der „stärksten Liga der Welt“ gehörte. 2002 wurde der HBW Balingen-Weilstetten gegründet und nahm den Platz vom Trägerverein TV Weilstetten in der Regionalliga ein. Unter dem Trainer Dr. Rolf Brack ging es 2003 direkt in die 2.Liga, um nach drei Jahren im Bundesligaunterhaus in die 1.Liga aufzusteigen. Ganze 11 Jahre hielten sich die „Gallier von der Alb“ in der Belletage des Handballs, ehe 2017 der Gang in die 2.Liga angetreten wurde. 2019 ging es zurück in die 1.Liga und seit dieser Runde wird in der Sparkassen-Arena wieder Zweitligahandball praktiziert.

Torhüterduo führt TVH zum ersten Saisonsieg

Torhüterduo führt TVH zum ersten Saisonsieg

Der TV 05/07 Hüttenberg fährt mit dem 29:24-Auswärtserfolg beim HC Empor Rostock die ersten zwei Punkt in der noch frischen Saison ein. Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hatten die beiden TVH-Schlussmänner Dominik Plaue und Leonard Grazioli, die mit gemeinsamen 19 Paraden einen sicheren Rückhalt darstellten. In der Offensive war es Spielmacher Ian Weber, der mit 9 Toren und 3 Assists federführend war.

Gegnermagazin - 2.Spieltag - HC Empor Rostock

Gegnermagazin - 2.Spieltag - HC Empor Rostock

Am Sonntag, den 11. September reist der TVH zu einem großen Traditionsverein, der auf nationaler Ebene von der Anzahl der Titel gleichauf mit dem VFL Gummersbach hinter dem THW Kiel steht. Mit einem Europapokalsieg, 11 nationalen Meisterschaften und 7 Pokalsiegen gehört der HC Empor Rostock zu den absoluten Schwergewichten in der nationalen Historie. Nach dem Abstieg 1993 schaffte man zwar nie wieder den Sprung in die höchste deutsche Spielklasse, jedoch gehörte man sehr lange zum Inventar der 2.Handball-Bundesliga. 2017 mussten die Rostocker aber den Gang in die 3.Liga antreten, aber ihnen gelang vor der letzten Runde der Aufstieg in die 2.HBL, welche sie in der abgelaufenen Spielzeit als 15ter abschlossen.

TVH muss sich Topteam geschlagen geben!

TVH muss sich Topteam geschlagen geben!

Nach einem fulminanten Pokalkrimi gegen den ThSV Eisenach muss der TV 05/07 Hüttenberg in eigener Halle zum Saisonauftakt eine 25:29-Niederlage gegen die HSG Nordhorn-Lingen hinnehmen. Dabei waren die Gäste aus Niedersachsen über die komplette Spielzeit das bestimmende Team.

Gegnermagazin - 1.Spieltag - HSG Nordhorn-Lingen

Gegnermagazin - 1.Spieltag - HSG Nordhorn-Lingen

Nachdem die HSG Nordhorn-Lingen aus der „stärksten Liga der Welt“ abgestiegen ist, kämpften die Niedersachsen munter um den Wiederaufstieg mit. In der abgelaufenen Spielzeit gelang der HSG dieses Unterfangen nicht, obwohl es lange sehr gut ausschaute. Erst im letzten Saisonviertel mussten die Mannen von Trainer Daniel Kubeš ordentlich Federn lassen, gaben ihre zweiten Tabellenplatz an den ASV Hamm-Westfalen ab und rutschten sogar noch auf den fünften Rang ab. Auch in dieser Runde stellt die HSG aus Nordhorn und Lingen eines der stärksten Teams in der 2.HBL, mit der ein nächster Angriff auf den Klassensprung gefahren werden soll.

IGH feiert gelungenen Fanauftakt!

IGH feiert gelungenen Fanauftakt!

Es war ein Auftaktwochenende nach Maß für den TV 05/07 Hüttenberg. Zunächst zelebrierten die Wohlrab-Schützlinge einen noch nie dagewesenen Handball-Krimi, beidem am Ende der Einzug in die 2.DHB-Pokalrunde bejubelt werden konnte und am Folgetag lud die IGH (Interessengemeinschaft Handball) zum TVH-Fanauftakt vor das Sportzentrum Hüttenberg ein.

Ein Handballkrimi der besonderen Art!

Ein Handballkrimi der besonderen Art!

Wer dieses Handballspektakel nicht mit eigenen Augen gesehen hat, dem ist der vermeintlich größte Handballkrimi der letzten Jahre entgangen. Nach doppelter Verlängerung setzt sich der TV 05/07 Hüttenberg in der 1.Runde des DHB-Pokals mit 40:39 gegen den ThSV Eisenach durch und bot den 546 Zuschauern ein wahres Handballfest. Dabei überzeugte der TVH wieder mit einer starken Kollektivleistung, wobei die Neuzugänge um Leonard Grazioli, David Kuntscher und Paul Kompenhans einen hervorragenden Einstand im „Hexenkessel Mittelhessens“ feierten.

Gegnermagazin - DHB Pokal 1.Runde - ThSV Eisenach

Gegnermagazin - DHB Pokal 1.Runde - ThSV Eisenach

Der ThSV Eisenach ist das sportliche Aushängeschild im Bundesland Thüringen und gehört zu den traditionsreichsten Vereinen im deutschen Handball. In der abgelaufenen Spielzeit haben die „Wartburgstädter“ eine steile Entwicklung vollzogen, was am Anfang der Spielzeit noch nicht vorherzusehen war. Nach anfänglichen Misserfolgen wurde auf der sportlichen Kommandozentrale ein Wechsel vollzogen, der sich auszahlen sollte. Unter dem Schweizer Misha Kaufmann kletterte Eisenach sukzessive nach oben und mischte sogar am Ende ordentlich im Aufstiegsrennen mit. Dieser gelang zwar dem VFL Gummersbach und dem ASV Hamm-Westfalen, jedoch konnte man einen hervorragenden 3.Platz erreichen. Somit treffen der Drittplatzierte der Vorsaison auf den Viertplatzierten, womit also Topspielcharakter gegeben ist.

Friedrich verlässt den TVH!

Friedrich verlässt den TVH!

TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich scheidet auf eigenen Wunsch nach fünf Jahren beim Handball-Zweitligisten zum Ende der Saison 22/23 aus. Der 33-Jährige übernahm nach einem Jahr als Geschäftsstellenleiter 2018 das Amt des Geschäftsführers von Lothar Weber. Friedrich manövrierte den TVH durch die schwierige Pandemie-Zeit, kreierte neue Strukturen beim „Original aus Mittelhessen“, jedoch äußerte der gebürtige Vollnkirchener frühzeitig den Wunsch der beruflichen Umorientierung, um dem Verein bei der Suche und Einarbeitung seines Nachfolgers unterstützend zur Seite stehen zu können.

TVH verkauft sich teuer beim 31.Linden-Cup!

TVH verkauft sich teuer beim 31.Linden-Cup!

Eine Woche vor der 1.DHB-Pokalrunde (27.08.22 / Anwurf: 19.30 Uhr / Sportzentrum Hüttenberg) gegen den ThSV Eisenach präsentiert sich der TV 05/07 Hüttenberg bei der 31. Auflage des Linden-Cups in ansprechender Form gegen die drei Erstligisten Bergischer HC , HSG Wetzlar und ASV Hamm-Westfalen.

TVH in guter Frühform

TVH in guter Frühform

Der TV 05/07 Hüttenberg schlägt in seinem ersten Vorbereitungsspiel im Sportzentrum Hüttenberg den Ligakontrahenten HSC 2000 Coburg mit 28:22. Wie schon in der letzten Vorbereitung nutzten die TVH-Verantwortlichen das Vorbereitungsspiel, um jegliche Einnahmen zu spenden. Kamen diese in der Vorsaison noch den Flutopfern aus Hagen zugute, unterstützte der TVH bei diesem Benefizspiel einen Kooperationspartner mit der Tafel Gießen.

TVH-Fahrplan

TVH-Fahrplan

Der TV 05/07 Hüttenberg startet am 25. Juli in die Vorbereitung auf die 2.Handball-Bundesligasaison 2022/2023 und hofft ab dem ersten Tag wieder auf die Unterstützung seiner treuen Anhänger. Diese werden auch in der anstehenden Spielzeit wieder eine identitätsreiche Mannschaft präsentiert bekommen voller heimischer Talente!

Newsletter abonnieren!

Keine News mehr verpassen! Mit unserem TVH Newsletter bist du immer auf dem neusten stand. Jetzt kostenfrei abonnieren!

TV 05/07 Hüttenberg

tvh-logo

Hauptstraße 109. 35625 Hüttenberg

06403-9727685

info@tv-huettenberg.de

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist dienstags & donnerstags von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr besetzt. Sie finden diese im Gebäude der Bürgerstuben.

© 2022 Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG.
Layout & Design: göbelmedia®

Follow Us

Image
Image